Die Gibson ES-335 – ein kurzer Artikel zu ihrer Geschichte

23. April 2013

59GibsonES-335Blonde

Ich habe hier ein paar Fakten über die Gibson ES-335 in einer PDF-Datei zusammengetragen:

Die Gibson ES-335 – einige Fakten

****

Mehr Informationen findet ihr zum Beispiel HIER und HIER (leider nur auf English).

Auch folgende Bücher kann ich nur empfehlen:

• A. R. Duchossoir – Gibson Electrics/The Classic Years

• Tony Bacon – The Ultimate Guitar Book

• Adrian Ingram – The Gibson ES-335

GibES335.67._3__38001.1337024785.1280.1280

****


Blue Casino

4. April 2013

Casino blue


Neue Epiphone Sheraton – die 1962 Limited Edition

7. November 2012

Gibsons Tochterunternehmen Epiphone bringt ihr semiakustisches Topmodell Sheraton jetzt als limitierte Sonderauflage heraus.

Die 50th Anniversary 1962 Epiphone Sheraton unterscheidet sich in einigen Punkten von der regulären Sheraton II:

• das 1962er Modell trägt die authentische, breitere und kürzere Epiphone-Kopfplatte, die kurz nach der Übernahme der Firma durch CMI verwendet wurde

• anstatt einer Stopbar gibt es diese Sheraton, dem Original entsprechend, entweder mit dem zweiteiligen Frequensator-Saitenhalter oder mit Epiphones eigenem Tremotone-Vibrato, welches einem Bigsby ähnelt

• die Tonabnehmer sind (von Gibson in den USA gefertigte) Minihumbucker, die Seth Lover in den späten Fünfzigern eigens für Epiphone entwickelt hatte. Vom Klang her sind Minihumbucker etwas frischer und brillianter als reguläre Zweispuler.

Die Epiphone Sheraton war damals das Topmodell der Semiakustikserie der Firma, deren grundsätzliche Bauweise identisch mit der ES-335/ES-345/ES-355-Baureihe von Gibson war (und ist).

Der Korpus wird aus Ahornsperrholz in Form gepresst, und hat in seinem Inneren einen Feedback-mindernden Ahornblock. Der Mahagonihals ist eingeleimt.

Das 1962 Sheraton Sondermodell wird mit eigenem Koffer ausgeliefert.

:::::

Die reguläre Epiphone Sheraton II, mit ihrer größeren Emperor-Kopfplatte, den normalen Humbucker-Tonabnehmern und dem Stopbar-Saitenhalter, bleibt auch weiterhin in Produktion.


A new idea for a ballad

25. Mai 2011

Hit upon this here half an hour ago; just me and my Epiphone Casino straight into Garageband…

New Idea 25_05_2011


Kitaraklassikko-juttu Les Pauleista

22. Januar 2011

kitarablogi.wordpress.com


Ruma tyyppi, mutta kaunis basso :-D

25. August 2010

Ei ihan älykäs katse, mutta poikani T’Bird näyttää sentään hyvältä!

Kiitos Tapsalle kuvasta.


Thinline taster

5. Mai 2010

Right now I’m checking out these two thinline beauties – the Gibson ES-330L and the Epiphone „Inspired by John Lennon“ Revolution Casino.

My review will be published in the near future in Riffi-magazine.