Where are the new music phenomena?

I don’t know how you feel about this, but I regularly am disappointed by the lack of basic performance skills of modern Pop bands.

You hear the single on radio or wherever and it sounds great, but when you check out a live clip on TV or YouTube it sounds like friggin‘ drunken Saturday Night Karaoke. Why?

How come acts these days are promoted to the elevated status they enjoy, when they can’t even sing their own damned songs?

This is why people like Tina Turner, the Rolling Stones, Bruce Springsteen, The Police or Paul McCartney still draw in the crowds they do. They fulfill their promises to the audience!

These guys here are doing it far better than the original! And they do it live!

3 Antworten zu Where are the new music phenomena?

  1. Klaus Porath sagt:

    Tja, mein Reden!
    Billy Joel hat live z.T. besser (freier) gesungen als im Studio und Elvis hat sowieso nie falsch gesungen.

    Ich sage immer, wer irgendwo auf der Welt ein Auto baut muß einmal in einem Mercedes oder BMW gesessen haben. Dann weiß man, was machbar ist.

    Wie heißt es doch: „An den Sternen kann man sich orientieren, auch wenn man sie nie erreicht.“

    Für Brahms stellte sich die Frage, wie man „nach Beethoven“ überhaupt noch Symphonien schreiben könne.

    Britney Spears wußte einmal nicht, wer Yoko Ono ist.

    In der Popmusik ist jeder sein eigener Held und erfindet darum ohne Skrupel seine eigenes (oft schlechteres) Rad neu.

    Aber an die eigene Mask-4-Fun-Nase faß ich mich jetzt öffentlich nicht! ,-)

    LG K

  2. martinberka sagt:

    Es gibt ja auch heute lobenswerte Ausnahmen.

    Aber der Publikumsbeschiss (Auto-tune, Melodyne etc.) und die „Gut-genug“-Mentalität haben heutzutage alles im Griff.

    Das Musikbusiness war schon immer auch Geschäft, aber momentan ist es wohl meistens 85% Kommerz und nur 15% Kunst. Schade…

  3. Klaus Porath sagt:

    „Tokio Hotel verstummt“
    war eine (wie ich fand) SUPER geile Titelzeile zu der Knötchenentfernung auf Bill K.s Stimmbändern.

    Aber erst, wenn Einnahmen wegplatzen = Konzerte
    abgesagt werden müssen, wird man aktiv. Vorher läßt
    man den armen Jungen die viel zu hohen Töne zu oft
    in die Stadien brüllen.

    Hoffentlich hört der NIE eine Platte von Elvis oder
    irgend einem anderen Sänger. Der springt doch von
    der nächsten Brücke…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: